Kurzmitteilung

Unnütze Statistiken von unserem Reisli

Capture

Liebe Leute

Für die Statistik-Liebhaber unter euch haben wir noch einige Zahlen über unser Reisli zusammengetragen.

Statistiken

Wir besuchten 15 Länder und erhielten 32 neue Stempel in unserem Passport

IMG_6247

Wir flogen 29 Mal. Wegen dem Inselhopping auf den Philippinen und Hawaii wurden es schlussendlich doch noch einige Flüge. Der kürzeste Flug dauerte 25 Minuten (Big Island nach Maui) der längste war 12 Stunden (London nach Bangkok)

IMG_4835

Unser Flugzeug von La Paz nach Rurrenabaque

Unsere Billigste Übernachtung war 50 Rappen für ein Doppelbett (Laos).  Natürlich konnten wir auch einige Male gratis übernachten.

Unser Homestay bei der Konglor Cave in Laos

Unser Homestay bei der Konglor Cave in Laos

Gestohlene Sachen: Einmal der grosse Backpack von Fabian, der jedoch nach einer Nacht an einem Unbekannten Ort mit einem aufgeschnittenen Schranz wieder zurück kam.

20150210_130548

Fabians Backpack. Dank Célines Näehkünste wieder tiptop geflickt.

Fabian hat rekordverdächtige 7 Sonnenbrillen verloren.

IMG_6296

Folgende Währungen haben wir gebraucht: Britischer Pfund, Thai Baht, Laotischer Kip, Vietnamesischer Dong, Kambodschanischer Riel, Malaysischer Ringgit, Burmesischer Kyat, Philippinischer Peso, Singapur Dollar, Australischer Dollar, US Dollar, Bolivianos, Chilenischer Peso, Peruanischer Nuevo Sol, Argentinischer Peso, Brasilianischer Real, Euro, Schweizer Franken, Schweizer Pass und ein Lächeln.

IMG_6145

Wie vielmal hatten wir Durchfall weil wir etwas komisches gegessen haben? Kann leider nicht gezählt werden, da es in Südamerika doch seeehr oft war.

IMG_5498-800x533

Wir mussten nur 1 Mal ins Spital. Fazit: Typhus, trotz Impfung

20151110_123157

Im Spital in La Paz (Bolivien)

Wie viele Päckli haben wir nach Hause geschickt? – Zwei (die jedoch unnötig waren)

Unsere Päcklis dauerten jeweils ca. 3-4 Monate bis sie in der Schweiz ankamen. (Bild Fracht-Hafen in Singapur)

Unsere Päcklis dauerten jeweils ca. 3-4 Monate bis sie in der Schweiz ankamen. (Bild Fracht-Hafen in Singapur)

Schlimmste Busfahrt: Südthailand nach Malaysien, 16 h (geplant: 8 h) in einem ganz engen Auto, so dass man sich nicht bewegen konnte, dazu hatten wir kein Essen und Trinken dabei.

Verkäuferinnen im Bus in Laos. Das meiste davon war undefinierbar.

Verkäuferinnen im Bus in Laos. Das meiste davon war undefinierbar.

Die längste Busfahrt dauerte 22 Stunden und brachte uns von Cusco nach Lima. Immerhin sind die Peruanischen Busse richtig Luxus im Vergleich zu anderen Länder.

Luxusbus in Peru

Luxusbus in Peru

Unser höchster Punkt war auf ca. 5000 m.ü.M als wir Geysire in Bolivien besuchten. Am tiefsten, nämlich minus 18 Meter, waren wir bei diversen Tauchgängen.

Gruss von -18 M.u.M

Gruss von -18 M.u.M

Am kältesten war es in Peru (3 Grad) und am wärmsten in Myanmar (43 Grad)

Auch dieser Typ hatte heiss (Bild aufgenommen in Myanmar)

Auch dieser Typ hatte heiss (Bild aufgenommen in Myanmar)

Das billigste Bier haben wir in Vietnam getrunken. Unschlagbare 25 Rp. für 0.5 Liter (Sogenanntes „Fresh Beer“).

20141207_153053-e1418985471929-450x800

Wir könnens selber kaum glauben, haben aber tatsächlich nie ein Bus oder Flugzeug durch Selbstverschulden verpasst.

IMG_6584-800x533

Einige Sachen, die wir während unserer Reise vermisst haben (nicht abschliessende Liste): Big-Silser Gipfeli (Fabian hat tatsächlich mal davon geträumt), allgemein Brot, trinken von Hahnenwasser, Schwiiizer Schoggi & Käse, Brunch am Sonntag Morgen etc. Und natürlich euch alle!

20151124_183315

Wir waren 408 Tage unterwegs

IMG_6278

Hasta prontoooo!!

Fabian & Céline

2 thoughts on “Unnütze Statistiken von unserem Reisli

  1. Claudia jo die vo Aarbig... says:

    En super zäme fassig, kurz und knackig.
    send er scho glandet? Of jedefall… Welcome back in Switzerland… net ganz feinem Brot and ganz bequeme Bett! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.